Hard- und Software.

Die IT-Infrastruktur bildet die Grundpfeiler Ihres digitalisierten Unternehmens. In einer individuellen Beratung passen wir die Auswahl der Komponenten Ihren Anforderungen an. Ausgehend von unserer hochwertigen Umsetzung der IT-Struktur lassen sich alle weiteren Software-Systeme effizient betreiben. Dadurch stellen wir den reibungslosen und wartungsarmen Betrieb Ihrer Datenverarbeitung sicher.

Sie bekommen:

  • Kompetente Beratung
  • Individuelle Planung Ihrer IT
  • Qualitativ Hard- und Software
  • Abgestimmte System-Komponenten
  • Fachmännische Umsetzung
  • Standortunabhängiger Arbeitsplatz
  • Prüfung & Abnahme
  • Wartung & Support

Hardware

Um für jeden Bedarf die passende Hard- und Software bereitzustellen, arbeiten wir mit namhaften Herstellern zusammen. Bei den verwendeten Systemen setzen wir auf langfristig bewährte Business-Produkte.

Nachfolgend ein kurzer, wenn auch nicht vollständiger, Überblick über die von uns eingesetzten Systeme.

Server

Festplattentausch an Server
Server-Wartung

Die Serverhardware der Firma Supermicro überzeugt nicht nur mit guter Skalierbarkeit und hoher Leistung, sonder auch mit einer optimalen Kernel-Virtual-Machine (KVM) Unterstützung, die einen sehr hohen Datendurchsatz in den VM’s gewährleistet.

Einfache Wartung und flexible Erweiterbarkeit sind zentraler Bestandteil der Serverserien der Firma Supermicro-Server.

Durch ihr modulares Konzept und einfachen Zugang sind Anpassungen wie Auf- und Umrüstungen jederzeit einfach möglich.

Arbeitsplatz

Übersicht HP-Workstations

Für Ihren digitalen Arbeitsplatz nutzen wir Produkte von HP. Alle HP-Business-Geräte punkten durch Nachhaltigkeit.

Durch entsprechende Leistungsreserven und langen Modellsupport sind die Geräte schon heute für die Aufgaben von Morgen gewappnet.

Von einfacher Bürotätigkeit bis hin zur leistungsintensiven 3D-Konstruktion und Visualisierung mit BricsCAD, AutoCAD, Blender oder Maya. HP deckt mit den Linien Pro, Elite und Workstation alle Anforderungen im modernen Unternehmen ab.

Switch

Ruckus Switch 64125-icx7150-24p

Die von uns eingesetzten RUCKUS-Switches wurden für die anspruchsvollen Anforderungen im Unternehmen entwickelt. Deshalb greifen selbst moderne Rechenzentren auf diesen Hersteller zurück.

Sie bieten auf allen Ports gleichzeitig eine non-blocking Leitungsgeschwindigkeit bei einer Switching-Kapazität von bis zu 6,4 Tbit/s. Weiter unterstützen sie die Ethernet-Geschwindigkeiten der nächsten Generation. Mit 10/25 bzw. 40/100 Gbit/s gewährleisten sie einen hohes Paketdurchsatz vom Port in den Kern. Darüber hinaus verfügen sie über eine Vielzahl von Routing-Protokollen und fein-granulierten Hardware- und Softwarefunktionen.

Aufgrund diesen Eigenschaften sind hoch-effektive Setups in Ihrem Unternehmen realisierbar.


Drucker / Multifunktions-Systeme

Kyocera 4052CI
Multifunktionsgerät Kyocera 4052ci

Das papierlose Büro ist genauso weit weg wie das papierlose Klo.

Heinrich von Pierer

Von dem seit Dekaden propagierten papierlosen Büro, sind wir noch ein gutes Stück entfernt. Aber bekanntlich beginnt jeder Weg mit dem ersten Schritt.

Durch selbst gehostete Cloud-Systeme in Kombination mit Dokumenten-Management-Systemen (DMS) haben wir heute fantastische Werkzeuge, um den Verbrauch von Ressourcen auf ein vertretbares Maß zu reduzieren.

Kyocera Laserdrucker und Multifunktionssysteme sind herausragend wirtschaftlich, umweltschonend und leistungsstark. Mit den beiden Technologie-Plattformen Ecosys und Taskalfa wird die ganze Bandbreite an Bürosystemen abgebildet: vom kleinen A4-Desktop-Drucker bis zum A3-Multifunktionssystem.

Betriebssysteme

Bereits seit 2008 nutzen wir konsequent Server-Virtualisierung. Unsere Kunden profitieren von dieser langjährigen Erfahrung.

Logo von Proxmox

Proxmox Virtual Enviroment (PVE) ist eine umfangreiche Open Source-Virtualisierungssoftware für Enterprise Virtualisierung.

Die Plattform integriert die beiden Virtualisierungstechnologien Kernel-based Virtual Machine (KVM) und Container-basierte Virtualisierung (CT) und macht so die Verwaltung der VM’s und Containern auf einer zentralen, web-basierten Managementoberfläche zugänglich.

KVM, die Kernel-based Virtual Machine, ist in der Linux-Welt die Standard-Technologie für die Virtualisierung von Server-Hardware. Es stellt einen Hypervisor zur Verfügung: Eine Software-Schicht, welche die tatsächliche Hardware des Servers so abstrahiert, dass ein Gast-Betriebssystem „glaubt“, auf echter Hardware zu laufen – ebenso wie VMware vSphere oder Hyper-V im Microsoft Windows Server.

KVM ist technisch eine Besonderheit. Denn streng genommen stellt es keinen Hypervisor dar, sondern sorgt mittels einer Reihe von Kernel-Modulen dafür, dass sich der Linux-Kernel selbst in einen solchen verwandelt.

Das macht durchaus Sinn, denn ein Hypervisor muss zum überwiegenden Teil die gleichen Aufgaben erfüllen wie ein Betriebssystem-Kern, nämlich die Verwaltung von Hardware-Ressourcen und Prozessen. Diese Funktionen müssen nicht zusätzlich implementiert werden. Die Code-Basis von KVM ist sehr klein. Das heißt, seine Weiterentwicklung ist vergleichsweise unaufwändig und Sicherheitslücken oder andere Bugs werden schneller gefunden. Dadurch werden Wartungskosten minimiert.

Univention Corporate Server (UCS) ist die innovative Basis unserer IT-Infrastrukturen. UCS eignet sich optimal für das Management verteilter heterogener IT-Umgebungen. Unabhängig davon, ob Sie Microsoft Windows, Mac OS X oder Linux-Systeme einsetzen.

Dank standardisierter Schnittstellen, lässt sich UCS leicht in vorhandene Umgebungen integrieren. Umfassende Active Directory-Funktionen ermöglichen sowohl die Integration mit Microsoft Windows-Umgebungen als auch deren Ablösung.

UCS bietet mit „Services für Windows“ Microsoft Active Directory-kompatible Dienste zur Verwaltung von Microsoft Windows-Systemen (Server und Clients), inklusive Datei-, Druck- und Netzwerkdiensten. UCS kann Mitglied einer Active Directory-Domäne sein oder Objekte zwischen einer AD- und einer UCS-Domäne synchronisieren.

Logo von Windows

Microsoft Windows kommt auf dem Server immer dann zum Einsatz, wenn dies im Unternehmen bereits implementiert, eine Ablösung unwirtschaftlich oder dessen Einsatz für serverseitige Anwendungen zwingende Voraussetzung ist. Auf den Arbeitsplätzen (Clients) stellt Windows neben MacOS und Linux den derzeitigen Standard dar.

Cloud-Systeme

Cloud-Systeme sind streng betrachtet „nur“ eine Server-Applikation. Jedoch sind sie integraler Bestandteil unserer Server-Lösungen weshalb sie hier geführt sind. Das Cloud-System wird als eigenständige VM auf Ihrem Server implementieren.

Nextcloud Hub ist eine transparent entwickelte Opensource-Komplettlösung. Sie bietet die Vorteile der Online-Zusammenarbeit ohne Compliance- und Sicherheitsrisiken.

Wir sind der festen Überzeugung, dass Sie die Kontrolle über Ihre Daten behalten sollten.

Sven Gehr

Aus diesem Grund betreiben wir Nextcloud auf Ihrem lokalen Server und greifen nicht auf externe Cloud-Anbieter zurück. Bei diesen gibt es oft keine Transparenz darüber, wo die Daten am Ende gespeichert sind und wer Zugriff darauf hat. In der Vergangenheit gab es bei diesen Anbietern bereits mehr als eine Datenpanne.

Nextcloud Hub ist die erste vollständig integrierte lokale Kollaborations-Plattform auf dem Markt. Sie richtet sich an eine neue Generation von Nutzern, die insbesondere nahtlose ineinandergreifende Funktionen zur Online-Zusammenarbeit erwarten.

Ermöglichen Sie durch den Nextloud Hub, Produktivität auf jeder Plattform und an jedem Ort. Ob im Büro oder unterwegs – Sie können auf ihre Daten zugreifen.

Wir schaffen durch die Installation vom Nextcloud Hub für ihr Unternehmen eine Plattform, die Zusammenarbeiten, über Organisationsgrenzen hinweg ermöglicht und darüber hinaus eine barrierefreie Kommunikation und Datenfreigabe gewährleistet.

Denn Nextcloud bietet einen transparenten Datei-Zugriff von jedem beliebigen Endgerät. Gleichgültig, ob per Handy-App, Tablet oder PC.

Hersteller-Links: