Ihr Büro kann überall sein kann.

Wir realisieren für Ihr Unternehmen Remote-Arbeitsplätze. Mit unserer IT-Lösung können Sie ihren Mitarbeiter Home-Office einfach und sicher ermöglichen.

Die Remote-Arbeitsplätze werden nahtlos d.h. ohne Medienbruch in ihre Unternehmens-Infrastruktur integriert. Diese ortsunabhängige Arbeitsplätze sind dabei integraler Bestandteil der in Ihrem Unternehmen etablierten Kommunikation- und Sicheheiststrategie.

Wir sorgen dafür, dass die Datenhoheit beim Unternehmen bleibt.

Einen guten Überblick über die rechtlichen und praktischen Rahmenbedingung finden Sie in diesem Artikel auf der Internetseite der IHK.

Sie bekommen:

  • Sicheren VPN-Zugang zur Unternehmens-Infrastruktur
  • Remote-Desktop. Alle Daten bleiben im Unternehmen
  • Zugriffskontrolle
  • Telefonanbindung (Smartphone) wie eine echte Nebenstelle
  • Vollständige Groupware-Nutzung
  • Mitarbeiterunterstützung

VPN-Zugang

schematisch VPN-Zugang
Sicherer Zugang zum Unternehmen

Auf der zentralen Firewall pfSense installieren wir den OpenVPN-Server, um den von Ihnen bestimmten Benutzern, einen sicheren und verschlüsselten Zugang zur Unternehmens-Infrastruktur bereitzustellen.

Mit diesem Vorgehen eröffnen wir Ihnen mehrere Optionen einen Remote-Arbeitsplatz zu verwirklichen. Der Anwender kann mit seinem Notebook exakt so arbeiten als säße er physisch im Büro. Der Mitarbeiter nutzt den Terminal-Server und somit müssen auf dessen -meist privatem- Computer keine Anwendungen aus dem Lizenzpool des Unternehmens installiert werden. Dies macht die Einrichtung seines PC’s einfach und unkompliziert. Selbstverständlich ist eine Kombination beider Konzepte möglich.

OpenVPN ist für alle gängigen Plattformen wie Windows, Mac, Linux, Android und IOS verfügbar.

Terminalserver

Schematisch Terminalserver
Remotedesktop-Zugriff

Mit dem Terminalserver stellen wir die einfache Möglichkeit bereit um Remote-Arbeitsplätze ohne großen Konfigurationsaufwand sicher einzubinden.

Als Zugang wir die VPN-Verbindung genutzt. Der Benutzer arbeitet dabei direkt auf dem Unternehmens-Server. Benötige Anwendungen und Daten werden auch nur dort eingebunden. Zum Remote-Arbeitsplatz wird lediglich das Bild der Desktopoberfläche übertragen.

Alle Daten bleiben im Unternehmen.

Der Benutzer meldet sich vom Remote-Arbeitsplatz am zentralen Identitätsmanagementsystem (Anmeldeserver) im Unternehmen an, exakt so als säße er im Büro. Hierbei bleiben alle im Unternehmen umgesetzten Sicherheitskonzepte bestehen, die den Zugriff auf Hardware, Programme und Daten betreffen.

Telefonanbindung

Snom D785
IP Telefon Snom D785

Mit der pascom Telefonanlage binden wir Ihren Remote-Arbeitsplatz vollständig an das Telefonsystem an. Entweder per Smartphone-App, eines gesonderten IP-Telefons oder der Desktop-App.

Mit der Desktop-App, welche für Windows, Mac und Linux verfügbar ist, machen Sie aus Ihrem PC oder Notebook eine vollwertige Nebenstelle Ihrer Telefonanlage.

In allen Fällen ist dieses Telefon, wie auch alle lokale Telefone im Büro, vollständig in das Unternehmen integriert. Die Telefondurchwahl ist ebenfalls für den Remote-Arbeitsplatz oder unterwegs schaltbar. Tätigt der Remote-Benutzer Anrufe über dieses System, so wird seine Durchwahlnummer dem Angerufenen angezeigt.

Der Angerufene sieht als keinen Unterschied oder neue Nummer. Umständliche Rufumleitungen gehören der Vergangenheit an!

Groupware-Nutzung

Gemeinsame Ideen
Gemeinsam Ideen entwickeln

Mit der Kopano-Groupware machen wir Ihnen das unkomplizierte ortsunabhängige arbeiten einfach.

Ob im oben beschrieben Terminalserver-Szenario, bei der lokal installierten DeskApp auf Ihrem Remote-Arbeitsplatz oder über eine verschlüsselte HTTPS-Verbindung von einem beliebigen Browser aus, die Bedieneroberfläche, Einstellungen und alle Daten sind immer gleich.

Die gesamte Programmlogik und alle Daten wie Mails, Adressen und Kalender befinden sich zentral auf Ihrem Server und werden auf dem Client dargestellt.